Hilfsaktionen / soziales Engagement




Neben der Interessensvertretung aller Waldhof-Fans sowie der finanziellen, tatkräftigen und organisatorischen Unterstützung des SV Waldhof sehen wir uns als PRO Waldhof e.V. auch dem sozialen Engagement verpflichtet. Deshalb initiieren wir entweder selbst Hilfsaktionen oder unterstützen karitative Einrichtungen. Wir sind zwar eine recht kleine Fanszene, dafür aber eine eingeschworene Gemeinschaft. Deshalb schaffen wir es immer wieder, gemeinsam Dinge zu bewegen, die relativ zu unserer Anzahl doch beachtenswert sind. Dabei unterstützen wir nicht nur Personen aus unserer Fanszene, sondern auch andere Mitmenschen, die unsere Hilfe gebrauchen können.

So wurden z.B. 2005 im Rahmen des Benefizpiels “Spiel der Sterne“ gegen den FC Schalke 04 zu Gunsten des Mannheimer Kinderhospiz “Sterntaler” über 3.500,- Euro von der blau-schwarzen Anhängerschaft auf den Tribünen gesammelt und anschließend gespendet. 2006 unterstützten die SVW-Fans das Mannheimer Arbeitslosenzentrum und 2008 initiierte PW eine Spendensammlung für den am Down-Syndrom erkrankten Sunny, Sohn eines langjährigens SVW-Fans (Aktion “Waldhof-Fans helfen Waldhof-Fans”).

Im Februar 2011 revanchierte sich der Vater des erkrankten Sunny bei PRO Waldhof, indem unser Fandachverband im sozial orientierten “Bonus-Markt” Neckarhausen einen Tag lang an 5% des Umsatzes beteiligt wurde. Diesen Erlös spendete PRO Waldhof bereitwillig an den “Freundeskreis Eugen-Neter-Schule Mannheim e.V.”, zugunsten geistig und körperlich behinderter Kinder.

Ebenfalls im Jahr 2011 verstab der frühere Waldhof-Spieler Echendu “Master” Adiele unter ungeklärten Umständen in seinem Heimatland Nigeria. Auch hier engagierte sich PRO Waldhof durch eine Trikot-Versteigerung im Internet, um für seine hinterbliebene Familie zu sammeln. Der Erlös, der sich auf 1.200,- Euro belief, wurde an die Rudi-Kappés-Stiftung überwiesen, die ein Spendenkonto für den “Master” eingerichtet hatte.

Als im November 2011 der erst 16 jährige Waldhof-Fan Simon verstarb, war der Schock in der Fanszene groß. Zur Unterstützung seiner Familie bei der Bewältigung der immensen Bestattungskosten wurden die kompletten Einnahmen der PW-Weihnachtsfeier 2011 an diese gespendet.

Aber nicht nur der Fandachverband PRO Waldhof selbst, sondern auch die ihm angeschlossenen Fanclubs fühlen sich dem sozialen Engagement in Mannheim verpflichtet, so z.B. die Fanclubs “DoppelPass” und “Ultras Mannheim”, welche 2012 ihre im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten für das Hallenturnier “Harder13-Cup” an das Johann-Peter-Hebel-Heim in Mannheim-Gartenstadt spendeten.

Zudem kam es im Oktober 2013 zu einer Zusammenarbeit mit den “Supporters Worms”, die zu einer großangelegten Typisierungsaktion gegen Blutkrebs aufgerufen hatten, an der sich PRO Waldhof sowie die “Ultras Mannheim” beteiligten. PW spendete dabei 500,- Euro an die DKMS, um die Untersuchung der Stammzellenproben zu finanzieren. Zusätzlich unterstützte PW die Typisierungsaktion für Raphael Hügel, den ehemaligen Fanbeauftragten der Wormatia, in einer Wormser Schule am 16. Februar 2014, indem auch dort ein 800,- Euro Gutschein an die DKMS übergeben wurde.

Im September 2014 kam es zu einem Spendenaufruf für den Waldhof-Fan Marvin, der durch die Erbkrankheit „Hereditär Sensomotorische Neuropathie Typ III“, kurz: HMSN III an den Rollstuhl gefesselt ist. In kürzester Zeit konnten wir Waldhof-Fans 2.500,- Euro sammeln, die Marvin für eine dringend benötigte Operation brauchte.

Gleich zwei sinnvolle Projekte in Mannheim unterstützten wir im Dezember 2014. Zum einen halfen wir in der KinderVesperkirche am Taunusplatz auf dem Waldhof bei der Essensausgabe mit und überreichten einen Spendenscheck über 500,- Euro. Das Geld wurde zuvor bei den Heimspielen gegen Homburg und Freiburg im Carl-Benz-Stadion unter den Fans gesammelt. Zum anderen stellten wir bei unserer obligatorischen Weihnachtsfeier an der Fananlaufstelle zum letzten Heimspiel eines jeden Kalenderjahres ein Glücksrad auf, dessen Erlös zu 100% in das Mannheimer Hilfsprojekt “Afrikas vergessene Fußballer” floss.

Dieses Projekt wird uns auch in naher Zukunft begleiten!

Auch in der Zukunft wollen wir soziale Ziele verfolgen. Hierbei ist eure Mithilfe gefragt. Reicht Vorschläge ein, welche karitativen Einrichtungen und Projekte unterstützt werden sollen, begründet dies kurz und helft uns bei der Umsetzung. Zusammen können wir Waldhof-Fans noch viele sinnvolle Projekte in unserer Stadt und Region unterstützen!