Offener Brief an die Verantwortlichen des SV Meppen 1912 e.V., in Bezug auf die Weigerung ein Sitzplatz-Kontingent an Gästefans auszugeben




Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Erschrecken haben wir erfahren, dass der SV Meppen 1912 e.V. sich weigert, Sitzplatzkarten für das Aufstiegsspiel in Meppen an Fans des SV Waldhof Mannheim auszugeben. Dieses Vorgehen können wir nicht unkommentiert lassen.

Zum einen ist festzuhalten, dass Sie mit Ihrer Entscheidung eine faire Gleichbehandlung von Heim- und Gästefans völlig missachten. Zum anderen wird damit Menschen, die aus körperlichen Gründen nicht in der Lage sind die volle Spielzeit zu stehen, die Möglichkeit geraubt, dieses enorm wichtige Spiel im Stadion zu verfolgen. Aus unserer Sicht ist dies völlig inakzeptabel und kommt der Diskriminierung eines bestimmten Personenkreises gleich.

Zudem wurde Gästefans aufgrund einer Postleitzahl-Sperre im Online-Verkauf die Möglichkeit vorenthalten auf neutrale Sitzplatzkarten zuzugreifen.

Ebenso inakzeptabel ist, dass den Fans des SV Waldhof Mannheim keine ermäßigten Karten angeboten werden. Dass bei einem solchen Spiel hohe Einnahmen generiert werden sollen, ist nachvollziehbar. Dies auf Kosten von Menschen zu tun, die auf jeden Euro achten müssen, ist schlichtweg unverschämt und moralisch verwerflich.

Was ebenfalls auf unser Unverständnis stößt, ist die Tatsache, dass jegliche Kommunikation im Vorfeld ausblieb und man dadurch versäumt hat, die problematische Situation zu entspannen.

Wir appellieren hiermit an die Verantwortlichen des SV Meppen 1912 e.V. diese Entscheidung zu revidieren und ihrer Verpflichtung zur Gleichbehandlung nachzukommen und auch Menschen mit körperlicher Einschränkung die Möglichkeit zu geben, ihren Verein vor Ort zu unterstützen. Einem insgesamt fairen Ablauf der beiden Aufstiegsspiele kann dies nur zuträglich sein.

Der Vorstand von PRO Waldhof e.V. – Dachverband der Fans des SV Waldhof Mannheim 07 e.V.