Vorgehensweise für die nächsten Heimspiele




Hallo Waldhof-Fans,

bewegende Wochen liegen seit dem Spielabbruch in der Relegation hinter uns. Viele Diskussionen, zwei offene PW-Fanstammtische, drei Treffen der aktiven Waldhof-Fanclubs und nicht zu vergessen eine Mannschaft, die trotz der für alle Seiten unbefriedigenden Gesamtsituation einen tollen Saisonstart hingelegt hat.

Wie die meisten sicher schon mitbekommen haben, ist seit heute der Termin bekannt, dass der DFB am 25. September endgültig über das Strafmaß entscheiden will. Mittlerweile haben wir auch vom SV Waldhof die klare Aussage erhalten, dass er bei der Verhandlung nicht nur alles versucht, um einen Punktabzug zu verhindern, sondern auch die Verlegung der Fankurve von der Otto-Siffling-Tribüne in die Blöcke F, G, H aus dem Strafenkatalog streichen lassen will. Wir sind optimistisch, dass unsere Vereinsverantwortlichen mit sehr guten Argumenten gegenüber dem DFB auftreten werden und es berechtigte Hoffnung gibt, dass es in absehbarer Zeit wieder eine Stehplatzkurve Otto-Siffling-Tribüne gibt.

Bis zur Verhandlung und der eventuellen Rückkehr in unsere Kurve gibt es noch drei Heimspiele. Beim heutigen Fanclubtreffen wurde beschlossen, dass die  aktive Fanszene gegen Freiburg II am 18. August in die Blöcke 11 und 12, gegen Stadtallendorf am 2. September in den Block O und gegen Balingen am 22. September in die Blöcke 2 und 3 geht. Es gibt keinen organisierten Support, aber wir wollen live im Stadion hinter unserer Mannschaft stehen, wie es eigentlich schon seit dem Ulm-Heimspiel geplant war. Dies soll keine Konkurrenz zu den Fans darstellen, die die Mannschaft aktiv in F, G, H unterstützen wollen.

Nach dem 25. September können wir auf der OST unsere Mannschaft hoffentlich wieder in der gewohnten Art und Weise nach vorne peitschen.

Es geht weiter, immer weiter!