Streetart/Graffiti




Streetart und Graffiti sind weltweit beliebte Ausdrucksformen im öffentlichen Raum. Seit vielen Jahren ist das Hantieren mit Dosen, Schablonen oder anderem Handwerkszeug auch aus der Fußballfanszene nicht mehr wegzudenken. Überall, wo es einen Verein mit einer Fanszene gibt, sind ihre Spuren auf den Straßen zu finden. Ob Liebeserklärungen an den eigenen Verein und die eigene Stadt, diverse Schriftzüge der ortsansässigen Fangruppen oder Botschaften an Rivalen – das Repertoire ist umfangreich.

PRO Waldhof hat sich seit 2012 zum Ziel gesetzt, durch legale Kunstwerke vermehrt blau-schwarz-blaue Farbtupfer in der Quadratestadt zu setzen und die Raute im Stadtbild deutlich sichtbar zu machen. Seitdem hat PW schon bei so manchen Unternehmen, Privatpersonen oder öffentlichen Institutionen angeklopft, um aus tristen grauen Wänden SVW-Kunstwerke zu machen. Der Vorteil des legalen Graffitis liegt insbesondere darin, dass die Künstler sich die Zeit nehmen können, auch größere Flächen hochwertig zu gestalten. Entscheidend ist zudem, dass alle Künstler, die für PW arbeiten, aus der Fanszene des SV Waldhof stammen oder zumindest einen klaren Bezug zu Stadt und Verein haben.

Zum einen verfolgen wir zwei fortlaufende Projekte: Die Gestaltung von MVV-Stromkästen sowie von privaten Flächen, wie z.B. Hauswänden, Garagentoren etc. Während wir vom Mannheimer Großversorger eine gewissen Anzahl an Stromkästen genehmigt bekommen haben, welche wir mit den Konterfeis von Vereinslegenden verzieren dürfen, sind wir bei den privaten Flächen auf die Ideen der Waldhof-Fans angewiesen. Wenn ihr eine gut sichtbare Stelle habt, die ihr gerne mit Hilfe von Künstlern gestalten wollt, dann wendet euch an dariuschhafezi@gmail.com. Die Kosten für die Farbe müsst ihr in diesem Fall allerdings selbst übernehmen.

Neben diesen beiden fortlaufenden Projekten, arbeiten wir aber auch immer wieder daran, an große und gut sichtbare Flächen im gesamten Stadtgebiet heranzukommen. So konnte im Frühjahr 2012 mit den Brückenpfeilern der Konrad-Adenauer-Brücke am Friedrickspark ein erstes Ausrufezeichen gesetzt werden. Sämtlichen Autofahrern, welche von Ludwigshafen über den Rhein in unsere Stadt fahren, wird somit unmissverständlich klar gemacht, dass Mannheim blau-schwarz-blau ist!

Im Sommer 2013 wurde eine große Wandfläche an der Ecke Waldhofstraße/Humboldstraße in der Neckarstadt-West mit einem Schriftzug versehen.

Ebenfalls im Sommer 2013 bekam ein Brückenpfeiler der Carlo-Schmid-Brücke in Neuostheim einen neuen Anstrich. Das große Konterfei Otto Sifflings erinnert nun die Autofahrer, die auf dem Weg zum Carl-Benz-Stadion diese Stelle mit dem PKW passieren, an den erfolgreichsten Nationalspieler der Vereinsgeschichte.

Nicht nur während der „Maimess“ und der „Oktobermess“ gut frequentiert, ist der Neue Messplatz im Herzogenried. Auch dort zeugen seit 2013 zwei Kunstwerke vom Sportverein aus Mannheims Norden.

Seit dem Frühjahr 2014 haben wir zudem eine klare Botschaft an alle Binnenschiffer, die unsere geliebte Quadratestadt passieren, hinterlassen. Am Mühlauhafen, kurz vor der Mündung des Neckars in den Rhein, zeugt ein großer Schriftzug davon, für wen das Herz dieser Stadt schlägt: Für den SV Waldhof Mannheim 07!

Unser bisher größtes Vorhaben führten wir im Juni 2014 durch. Diesmal jedoch nicht nur die „Künstler-Abteilung“, sondern mit Unterstützung zahlreicher Fans aus allen Spektren der Fanszene. Mit dem „Projekt Alsenweg“ gestalteten wir die Haupttribünenfassade des Seppl-Herberg-Stadions am Alsenweg neu.

Inspiriert von der neuen Fassade des Fußballstadions, trat die Tennisabteilung des SV Waldhof an PW mit der Bitte heran, ihr Clubhaus ebenfalls farblich zu gestalten, welcher wir in Form eines unübersehbaren Schriftzuges gerne nachkamen.

Im November 2014 wurde unser bisher letztes Projekt abgeschlossen, für das wir ausnahmsweise auf einen fanszene-externen, jedoch lokal verwurzelten Künstler, den Mannheimer Hombre SUK, zurückgriffen. Auf dem Brückenpfeiler der Riedbahnbrücke, welche Waldhof-West und Waldhof-Ost verbindet, entstanden die Konterfeis von sechs real existierenden Waldhof-Charakteren wie z.B. Trainer Kenan Kocak. Dieses Kunstwerk, welches wir in Anlehnung an einen bekannten Fangesang “Wir sind alle Mannheimer ‘Jungs’” genannt haben, zeigt die Vielfältigkeit unseres Sportvereins. Unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sozialer Schicht oder Hautfarbe ist die Leidenschaft für den SVW das verbindende Element zwischen uns allen.

Bildquellen: Eigene Bilder, Immer-SVW