Böller, demolierte Bahn, Schlägerei im Block – So hält man nicht den Club in Ehren!

Leider stellen wir fest, dass es vor bzw. nach den letzten beiden Spielen unseres SV Waldhof, die jeweils vor allem von einer tollen Atmosphäre und bedingungslosem Support für das Team geprägt waren, einige Begleitumstände gab, die wir als Fandachverband so nicht tolerieren können und möchten. Den Böllerwurf beim Spiel gegen Duisburg letzte Woche Montag, bei dem ein Balljunge verletzt wurde, verurteilen wir aufs Schärfste! Wieder einmal betonen wir ausdrücklich, dass Böller definitiv nichts in den Stadien verloren haben und in keinster Weise ein akzeptables Stilmittel unsere Fanszene darstellen – nicht zum ersten Mal kam es zu Verletzungen eines völlig Unbeteiligten mit gefährlichen gesundheitlichen Folgen. Lasst den Scheiß endlich und wirkt auf Andere ein, dass sie den Scheiß ebenso lassen! Leider sind einige wenige auch beim Auswärtsspiel des SV Waldhof in Wiesbaden am vergangenen Samstag „aus der Reihe gefallen“. Wir verurteilen Gewaltausbrüche, wie im Gästeblock nach dem Spiel geschehen, ausdrücklich – insbesondere wenn in Kauf genommen wird, dass auch hier unbeteiligte Waldhöfer zu Schaden kommen. Last but not least sind wir über den Zustand des Entlastungszugs von Mannheim nach Wiesbaden entsetzt. Ein derart ausufernder Vandalismus trägt ganz bestimmt nicht zu künftig entspannteren Bahnfahrten bei und schadet Euch daher selbst am meisten. Ganz zu schweigen davon, dass sich einem der Sinn einer solch blinden Zerstörungswut kaum erschließt.

Über zwei Jahre mehr oder weniger ohne unseren SVW im Stadion war für uns alle zu viel. Kaum aushaltbare Vorfreude auf die ersten „post-pandemischen“ Spiele in Kombination mit grenzenloser Motivation und der für uns alle typischen Leidenschaft, dürfen sicherlich nicht ein derart schlechtes Bild auf die Waldhof-Familie zur Folge haben – also lasst uns ein Besseres abgeben! Haltet euren Club in Ehren!