Erster blau-schwarzer Weihnachtsmarkt

Am vergangenen Samstag fand der erste blau-schwarze Weihnachtsmarkt statt. Auf dem von Fans organisierten Weihnachtsmarkt auf dem Horst-Kilian-Platz vor dem Jugendförderzentrum am Alsenweg wurden kalte und warme Getränke und Frisches vom Grill angeboten. Fürs leibliche Wohl wurden die eintrudelnden Gäste des Weiteren mit frischen Waffeln und verschiedenen Kakao- und Kaffeespezialitäten versorgt, nach Wunsch auch mit Schuss. Zudem gab es zwei Stände mit Merchandise und Kurvenartikeln. Als eine Hauptattraktion des Markts entpuppte sich die PW-Tombola, deren Erlös zusammen mit dem Erlös aus dem Verkauf selbstgebackener Kuchen der SVW-Jugend zukommen wird. Daneben wurden wie angekündigt haltbare Lebensmittel für die örtliche Obdachlosenhilfe gesammelt.

Den frostigen Temperaturen zum Trotz war der blau-schwarze Markt vom Anfang bis zum Schluss gut gefüllt und es trafen sich in vorweihnachtlicher, man will fast sagen familiärer Atmosphäre neben etlichen Fans, Jugendspielern samt deren Familien auch Teile des Präsidiums und Aufsichtsrates und nach der Rückkehr vom Testspiel aus Heidenheim auch die erste Mannschaft des SVW.

Unterm Strich: Es wurden zahlreiche Spenden für die Obdachlosenhilfe gesammelt und für die Jugend kam ein Betrag von 1000 Euro zusammen.

Wir danken allen beteiligten für ihr Engagement, dem Fanprojekt und Jugendbetreuern für die tatkräftige Unterstützung, Spielereltern für die tollen selbstgebackenen Kuchen und natürlich allen Besuchern, die das Angebot so gut angenommen haben. Sofern es die Spielpläne in den nächsten Jahren zulassen, wird der erste blau-schwarze Weihnachtsmarkt auf jeden Fall nicht der letzte gewesen sein.