Waldhof wieder auf Kurs?

Mit einem zwar nicht überzeugenden, aber in der zweiten Halbzeit kämpferisch starken Auftritt konnte unsere Elf drei Punkte aus Unterfranken mitnehmen. Nur etwas mehr als  500 Zuschauer – davon rund die Hälfte aus der Quadratestadt – wollten den 1:2 Auswärtserfolg der Waldhof-Buben beim Tabellenletzten sehen und bekamen eine über weite Strecken unterdurchschnittliche Regionalligapartie zu sehen. Dass alle drei Treffer nach Standardsituationen fielen, spricht Bände über die nicht vorhandene Torgefährlichkeit beider Mannschaften aus dem Spiel heraus. Immerhin, und das stimmt zuversichtlich für die noch ausstehenden Spiele, war unserer Mannschaft nach dem zwischenzeitlichen Rückstand deutlich anzumerken, dass sie den Platz unbedingt als Sieger verlassen wollte. Dennis Geiger (47.) und Jure Colak (76.), beide jeweils per Kopf, führten die Kehrtwende herbei und sorgten nach drei sieglosen Spielen in der Liga wieder für ein Erfolgserlebnis. Somit bleibt bei derzeit vier Punkten Rückstand auf Platz neun und noch acht ausstehenden Spielen das gesteckte Saisonziel eines einstelligen Tabellenplatzes weiterhin in Reichweite. Die nun anstehenden „Frankfurter Wochen“ gegen die U23 der Bornheimer sowie der SGE werden zeigen, ob die Mannschaft im Saisonendspurt noch einmal eine Schippe drauflegen kann. Absolut im Soll ist dagegen der blau-schwarze Anhang, der in Alzenau wieder einmal 90 Minuten lang lautstark und durchgängig seinen Verein hochleben ließ. Jetzt gilt es am Donnerstag im Carl-Benz-Stadion nachzulegen!