Regenspiel in Worms endet 1-1 unentschieden

Bei sintflutartigen Regenfällen kam unser SV Waldhof bei der traditionsreichen Wormatia aus Worms zu einem gerechten Remis. Vor 2.260 Zuschauern, darunter mindestens 800 Fans aus Mannheim, wirkte das Spiel wetterbedingt eher wie ein Wasserballspiel und nicht wie ein Fußballspiel. Trotzdem zeigten beide Mannschaften eine couragierte Leistung auf dem rutschigen Grün, wobei unsere Blau-Schwarzen besonders die erste Halbzeit dominierten. So kam Thomas Scheuring zu seinem ersten Saisontreffer (31. Minute), als er nach einem schönen Wassey-Freistoß einköpfte. Viele weitere Chancen ließen nur den Treffer zum 0-2 vermissen, so dass die Wormaten in der zweiten Halbzeit zum verdienten Ausgleich kamen, nachdem sie sich zurück in das Spiel gekämpft hatten (73. Minute/direkter Freistoß).

Die Zuschauer im zumeist unüberdachten Wormatia-Stadion trotzten derweil den Regen- und Hagelstürmen, indem besonders in der zehnminütigen Spielunterbrechung lautstark die Wiederaufnahme der Partie gefordert wurde: Nachdem die meisten Regenschirme sich dem Schauer geschlagen geben mussten, hieß es im Schauer eine HUMBA zu veranstalten und das beste aus der nassen Situation zu machen. So blieb kein Teil der Kleidung trocken, nachdem zuvor schon die meisten Kehlen nicht trocken geblieben waren. Denn die Anreise nach Worms begann schon früh am Sonntagmorgen von Heidelberg aus, da die Ultras Mannheim eine Bootsfahrt organisiert hatten, um den Saisonausgang gebührend zu feiern. Ein Dankeschön geht hierbei an die Organisatoren! Alles für den SVW!!!