Waldhof gewinnt Saisonauftakt 3-0 / 100. Geburtstag Otto Sifflings würdig gefeiert

Eingeleitet wurde der 100. Geburtstag Otto Sifflings mit der Einweihung einer Gedenktafel an dessen Geburtshaus in der Hubenstraße 18 auf dem Mannheimer Waldhof durch den Fanclub DoppelPass. Danach ging es direkt ins Carl-Benz-Stadion, um in der PRO Waldhof-Fananlaufstelle den FANGUIDE 2012/13 unter die Fans zu bringen, denn dieser soll einen großen Anteil an der Finanzierung der neuen Otto-Siffling-Tribüne haben, die durch zwei neue Hochbanden über der OST umbenannt wurde. So kann sich jeder Waldhof-Fan direkt an der Umbenennung der OST in Otto-Siffling-Tribüne beteiligen, die kurz vor Spielbeginn offiziell eingeweiht wurde, indem er sich einen FANGUIDE für die eigene Lektüre sichert. Gleichzeitig konnte man erneut den Trailer des Siffling-Films auf der Anzeigetafel bewundern, der ab dem kommenden Heimspielen bei PRO Waldhof auf einer DVD erworben werden kann. Danach wurde auch schon die beeindruckende Choreo „100 Jahre Otto Siffling“ von den Ultras Mannheim gestartet, die damit den Ehrentag ebenso zu würdigen wussten.

Die Fans hatten kaum Platz genommen, da mussten sie schon wieder aufstehen: So etwas hatte es beim Waldhof lange nicht mehr gegeben, denn keine Minute war in der Saison 2012/2013 gespielt, da stand es auch schon 1:0. Die Waldhof-Fans auf der Otto-Siffling-Tribüne waren unter Leitung der Ultras gerade noch mit der erwähnten Choreo beschäftigt, als sie gleich jubeln durften (2. Minute/Martin Wagner). Wie gewohnt ist die Stimmung im ersten Spiel der neuen Saison immer gut, aber durch das zusätzliche Tor wurde für eine stimmgewaltige Atmosphäre im weiten Rund gesorgt.

Auf dem Rasen übernahm aber der Gegner aus Koblenz nach und nach das Kommando. Allerdings leistete sich der schwarz-gelb-blaue Defensivverbund noch den ein oder anderen kapitalen Aussetzer, so dass Vllaznim Dautaj und Dennis Franzin auf Waldhöfer Seite zu Großchancen kamen, die sie aber nicht zu nutzen wussten. Auch nach Wiederanpfiff bestimmte der Gegner das Spiel durch höhere Spielanteile, konnte aber niemals eine wirkliche Torgefahr entwickeln. Ein vermeidliches Tor der Koblenzer wurde zu Recht vom gut pfeifenden Schiedsrichtergespann als Abseits gewertet (55. Minute). Währenddessen verkündete der Stadionsprecher die Besucherzahl von 4.795: Keine unglaublich hohe Zahl, aber irgendwie auch recht ordentlich.

Das 2:0 durch Neuzugang Ajdin Zeric durch einen satten Distanzschuss (80. Minute) sowie das 3:0 durch den starken Youngster Dennis Franzin (89. Minute) dürften dazu beitragen, dass die anwesenden Zuschauer auf den Tribünen auch bei den nächsten Spiel wieder im Carl-Benz-Stadion anwesend sein dürften. Nach Abpfiff ging der Blick gleich Richtung Kassel, wo der SVW am Freitagabend auflaufen wird. Zuletzt lief es dort nicht ganz so gut und es setzte eine 0:3 Pleite. Und wie immer zu Beginn einer neuen Saison ist da doch diese kleine Hoffnung, dass dieses Jahr alles anders wird und wir freudetrunken von Sieg zu Sieg eilen. Spieltermine am Freitagabend sind nicht gerade fanfreundlich, aber wer es zeitlich schaffen kann, sollte unser Team am Freitag unbedingt unterstützen. Auf weitere drei Punkte!