PRO Waldhof bei Fan-Gipfel in Berlin anwesend

Am morgigen 1. November 2012 wird es in Berlin um die Zukunft der Fankultur in Deutschland gehen und PRO Waldhof nimmt teil. Nachdem Union Berlin vor knapp zehn Tagen die Ablehnung des Konzeptpapiers „sicheres Stadionerlebnis“ angekündigt hatte, schlossen sich in der Folge weitere zehn Vereine aus den ersten beiden Ligen an. Auch PRO Waldhof machte in Gesprächen mit der eigenen Vereinsführung deutlich, dass das Konzept von DFL und DFB in der vorliegenden Form den Rechtsstaat konterkariert und abzulehnen ist. Insbesondere die Tatsache, dass keine Fanvertreter an der Ausarbeitung des Papiers beteiligt waren, musste erneut aufhorchen lassen.

Nun soll dies geändert werden, aber nicht DFL und DFB laden zu einem gemeinsamen Treffen, sondern wiederum ist es der 1. FC Union Berlin, der durch seine Fan- und Mitgliederabteilung sowie dem Eisernen V.I.R.U.S. e.V. ca. 300 Anhänger, Sicherheits- und Fanbeauftragte in sein VIP-Zelt an der Alten Försterei eingeladen hat. Nachzulesen ist die öffentliche Einladung bei Stadionwelt.de, die auch auf die Homepage des Eisernen V.I.R.U.S. verweisen. Ziel der Veranstaltung soll es sein, dass diejenigen, welchen der Fußball hauptsächlich gehört, nämlich die Fans, sich zusammen ein Konzept zur Erhöhung der Stadionsicherheit erarbeiten, damit nicht wieder nur ein neuer Repressalienkatalog erarbeitet wird. Außerdem soll diese Aktion eine möglichst breite Öffentlichkeitswirkung haben, um wieder mehr Akzeptanz und Verständnis für Fanpositionen zu erwirken. PRO Waldhof wird sich daran beteiligen und über die Ergebnisse informieren.