Pokalmarsch auf die Gartenstadt

Hallo Waldhof-Fans,

am 17.11. muss der SVW in der Regionalliga aussetzen, aber Fußball gespielt wird an diesem Samstag trotzdem. Denn es steht der allseits unbeliebte BFV-Pokal auf dem Programm. Genauer gesagt das Achtelfinale bei unserem Nachbarn im Mannheimer Norden, dem VfB Gartenstadt.

BFV-Pokal – ein Wort bei dem sich bei jedem treuen Waldhöfer die Haare zu Berge stellen, Übelkeit aufkommt und alles zusammenkrampft. BFV-Pokal – der Wettbewerb, bei dem unser SVW seit neun Jahren immer frühzeitig gegen zumeist niederklassige Gegner scheitert. BFV-Pokal – wahrlich nichts, worauf unser Verein stolz sein könnte. Umso wichtiger also, dass wir das Ding nun im 10. Anlauf endlich mal an den Alsenweg holen, um den lang gehegten Wunsch der Fans, endlich mal wieder am DFB-Pokal teilzunehemen, zu erfüllen! Um das zu schaffen, bedarf es einer enormen Kraftanstrengung sowohl unserer Mannschaft, als auch von uns Fans. Zusammen müssen wir diesen verdammten Pokalfluch endlich besiegen. Die nächste Etappe auf diesem Weg heißt nun also VfB Gartenstadt. Der Tabellenführer der Landesliga Rhein-Neckar wird sicherlich ein unangenehmer und schwerer Gegner sein. Deshalb gilt: Von Anfang an muss der 12. Mann des SVW lautstark hinter seiner Mannschaft stehen und zeigen, dass wir nur zum Gewinnen da sind und sonst nichts!

Um uns auf dieses wichtige Spiel gemeinsam einzustimmen und die Stimmbänder schon einmal auf ihre 90 minütige Beanspruchung vorzubereiten, treffen wir Waldhof-Fans uns bereits um 11:00 Uhr am heimischen Alsenweg und laufen anschließend gemeinsam auf die Gartenstadt! Wir werden von unserer Seite keine Zweifel daran lassen, was wir an diesem Tag wollen, nämlich in die nächste Runde!

Der Marsch wird vom Fandachverband PRO Waldhof e.V. organisiert. Es werden noch fleißige Helfer (z.B. Ordner für den Marsch) gesucht. Wer Interesse hat, sich für unsere Fanszene zu engagieren, meldet sich bitte möglichst zeitnah bei soeren.runke@pro-waldhof.de.

Weiterhin gilt es für diesen Marsch zu bedenken, dass er mitten durch ein eng bebautes Wohngebiet führt. Es versteht sich also von selbst, dass die Böllerei, wie wir sie vom alljährlichen Marsch zum „Harder-Cup“ kennen, auf dieser Strecke absolut nichts verloren hat! Ebenso selbstverständlich bei einem Marsch durch einen blau-schwarzen Stadtteil Mannheims, und nur der Vollständigkeit halber hier noch einmal erwähnt, ist natürlich auch ein allgemein angemessenes Auftreten unsererseits. Ausufernde Pöbelorgien heben wir uns fürs nächste Auswärtsspiel in Kaiserslautern auf, wo sie auch hingehören!

Einer lautstarken und farbenfrohen Einstimmung aufs Achtelfinale steht also nichts mehr im Wege. Jetzt heißt es: Weitersagen, motiviert erscheinen und dann den SV Waldhof ins Viertelfinale brüllen!

Übrigens ist das Kartenkontingent nocht nicht ganz vergriffen. Die restlichen Karten können beim Heimspiel gegen Idar-Oberstein an der PW Fananlaufstelle erworben werden. Also greift zu, wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Auf geht’s SVW! Pokalfluch besiegen!