Alsenweg-Pokal 2014 ein voller Erfolg / Commando sichert sich den Titel

Ein äußerst kurzweiliges Fanturnier erlebte die Fanszene am vergangenen Samstag in der Herbert-Lucy-Halle am Alsenweg. Besonders erfreulich, dass nach der zuletzt abnehmenden Tendenz an mitspielenden Fanclubs, in diesem Jahr – trotz der kurzfristigen Absage zweier Teams – wieder mehr Sportfreunde die Lust packte, gegen das runde Leder zu treten. Pünktlich ab 11.30 Uhr starteten zwölf Fanclubs ins Turnier, um den Sieger unseres neuen, großen Wanderpokals zu ermitteln. Darunter auch zwei Mannschaften befreundeter Fans aus Worms und Basel. Als Veranstalter waren wir nicht nur mit dieser Teilnehmerzahl äußerst zufrieden, sondern auch mit dem Interesse der übrigen Fans. Auf einer gut gefüllten Tribüne ließen es sich die Kiebitze aller Fanclubs bei ernsten und nichternsten Gesprächen sowie der bevorzugten Einnahme des ein oder anderen Ureichs gut gehen. Auch das hat dieser Tag wieder einmal gezeigt: Trotz Vielschichtigkeit, unterschiedlicher Prioritäten und hin und wieder auch Meinungsverschiedenheiten, versteht sich diese Fanszene in erster Linie als Einheit und geht respektvoll miteinander um.

Das Eröffnungsspiel bestritten WikiWaldhof, welche mit äußerst jungen Torhütern beeindruckten, und die Beese Buwe (0:2). Letztere setzten sich am Ende in dieser starken Gruppe als Gruppenerster durch. Genauso wie das Commando Mannheim, die bei ihrer ersten Turnierteilnahmen einen starken Eindruck hinterließen und es folgerichtig als Gruppenzweiter auf Anhieb ins Halbfinale schafften. Aus den zahlreichen spannenden Vorrundenpartien stach insbesondere noch das hart umkämpfte Duell des Commando gegen die Weekend Warriors aus Basel hervor (1:0).

In Gruppe 2 machte der Fanlcub Waldhoffans gegen Gewalt mit zwei weiblichen Feldspielern auf sich aufmerksam, musste sich aber zum Auftakt einer in diesem Jahr deutlich stärkeren Mannschaft der Ultras Mannheim geschlagen geben (0:2). Ebenfalls stark verbessert und kaum wiederzuerkennen, zeigte sich die Mannschaft der Supporters Worms. Galten sie bei ihrer letzten Turnierteilnahme noch als Punktelieferant, spielten die Niebelungenstädter in diesem Jahr einen gepflegten Ball und verpassten nur aufgrund eines schlechteren Torverhältnisses denkbar knapp den Einzug ins Halbfinale. Der gelang dafür UM99, die sich, neben den gewohnt souveränen Hendsemer Jungs, im entscheidenden Vorrundenspiel mit einem 2:1 gegen die City-Boys 85 für die Runde der besten vier qualifizieren konnten.

Beide Halbfinals bewegten sich dann auf ausgeglichenem Niveau. Den Beese Buwe gelang ein knappes 1:0 gegen die UM99, während das Commando die Hendsemer Jungs mit dem gleichen Ergebnis bezwang. Das Finale gestaltete sich dann jedoch eindeutiger. Mit 3:0 gewann das Commando deutlich und ließ keine Zweifel aufkommen. Im kleinen Finale unterlag UM99 etwas unglücklich den Hendsemer Jungs mit 1:3.

Sieger des Alsenweg-Pokals 2014: Commando Mannheim.

PRO Waldhof dankt euch für eure engagierte Teilnahme auf dem Platz. In Erinnerung bleiben viele spannende und umkämpfte, jedoch faire Spiele. Die aktive Teilnahme abseits des Spielfelds, beim Auf- und Abbau, hätte dagegen etwas tatkräftiger ausfallen können. Im nächsten Jahr werden wir da aber sicherlich einen Weg finden, euch noch mehr einzubinden. Es ist euer Fandachverband, es ist euer Fanturnier, also bringt euch ein!

Ein großes Dankeschön an diejenigen, die mit angepackt haben und durch ihren Einsatz Veranstaltungen wie das Fanturnier überhaupt erst ermöglichen. Ebenso Danke an die drei Schiedsrichter! Last but not least, natürlich noch einmal Glückwunsch an den verdienten Sieger Commando Mannheim. Wie man hört, sollen die Kicker ihren Erfolg anschließend noch gebührend in Mannheims Nachtleben gefeiert haben.

Wir hoffen, ihr alle hattet genauso viel Spaß wie wir und freuen uns, euch beim Alsenweg-Pokal 2015 wieder in der Herbert-Lucy-Halle begrüßen zu dürfen.