Bitteres Unentschieden gegen eine passive Normannia Gmünd – viele Infos zu beachten!

Trotz einer drückenden Überlegenheit gegen die „Unentschiedenkönige der Oberliga“, kommt auch unser SV Waldhof nicht über ein 1-1 hinaus.

Vor knapp 2.200 Zuschauern schaffte es unser SV Waldhof nicht die spielerische Überlegenheit in Tore gegen eine rein defensive Gmünder Mannschaft umzumünzen. War zwar der erste Durchgang noch recht ausgeglichen, da Torchancen auf beiden Seiten Mangelware waren, jedoch konnten sich unsere Buwe in der zweiten Halbzeit deutlich als Favorit präsentieren und gingen folgerichtig 1-0 in Führung. Trotzdem gelang Gmünd durch einen Freistoß der unverdiente Ausgleich und die Blau-Schwarzen vermochten es nicht, einen weiteren Treffer zum Sieg nachzulegen, da die Normannia teilweise mit acht Mann auf einer Linie verteidigte. Gleichzeitig meisterte der Spitzenreiter Nöttigen erneut seine Heimpartie, so dass der Abstand nunmehr sieben Punkte auf den Tabellenführer beträgt. In Weinheim heißt es deshalb ohne Wenn und Aber zu gewinnen!

Für das Spiel in Weinheim konnte der geneigte Anhänger in der Fan-Anlaufstelle die Vorverkaufstickets für 6,-€/Stück erwerben, da an der Bergstraße nur eine Kasse geöffnet sein wird. Deshalb legen wir auch weiterhin den vorherigen Erwerb der Tickets nahe, welcher ab Dienstag, den 16.11.2010, über die Geschäftsstelle am Alsenweg erfolgen kann. Bisher sind zu dem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten knapp 300 Karten verkauft worden, was einen vollen Auswärtsblock erwarten lässt. Die Fan-OEG wird am Samstag um 12.45 Uhr ohne Zwischenstopp vom Mannheimer Hauptbahnhof nach Weinheim fahren, so dass ein Treffpunkt um 12.30 Uhr notwendig ist.

Zur Info: PRO Waldhof und das Fanprojekt Mannheim/Ludwigshafen setzen sich gegen Bauzäune im Stadion ein. Aufgrund dieser Initiative, und des bislang tadellosen Auftrittes der SVW-Fans in dieser Saison, werden wir in Weinheim ohne Bauzäune spielen. Bei allen Emotionen, sorgt bitte nach wie vor für einen störungsfreien Ablauf am Spieltag.

Auch war weiterhin in der Fan-Anlaufstelle der Kauf von HarderCup-Tickets möglich. Die Karten für die Blöcke 401 (Fanblock) und 419 (gemäßigter Anhängerblock) konnten an die Anhänger gebracht werden, so dass bald ein Ausverkauf gemeldet werden kann. Außerdem ist der Erwerb unter der Woche auf der Geschäftsstelle am Alsenweg möglich, sowie letztmalig gegen Reutlingen bei PRO Waldhof. Dabei legen wir erneut den Erwerb der „Mannheim bleib dem Waldhof treu“ Shirts nahe, damit auch in diesem Jahr ein einheitlicher Auftritt in der SAP-Arena möglich ist. Zudem werden die Ultras Mannheim 1999 in der Fan-OEG nach Weinheim und gegen Reutlingen Choreotücher für 4,-€/Stück verkaufen, die einen blau-schwarzen Auftritt unterstreichen sollen.

Außerdem  freute sich Eric Wickenhäuser über zahlreiche Bus-Anmeldungen für die Auswärtsfahrt nach Illertissen, am 04. Dezember 2010. Abfahrt ist um 10 Uhr am Carl-Benz-Stadion, der Treffpunkt schon um 9.30 Uhr. Die Fahrtkosten belaufen sich auf 20,- Euro pro Person. Auch weiterhin könnt Ihr Euch bei Eric unter der Handynummer 0175/2950350 zu der sicherlich erfolgreichen Auswärtsfahrt anmelden. Unser Fahrer ist der “legendäre Werner”, der in unserer Fanszene bekannt und beliebt ist. Vielleicht ist dies ein weiterer Anreiz, das neue basisorientierte Fanangebot zu nutzen. Im Sinne einer größtmöglichen Auswärtsunterstützung für unsere Buwe, wäre eine hohe Auslastung sehr wünschenswert. Auswärtsfahren heißt unseren SVW zu unterstützen!

Letztlich gebührt noch ein Dank an das Fanprojekt Mannheim/Ludwigshafen für das erfolgreiche Ausrichten des Tischkickerturniers in ihren Räumlichkeiten. PRO Waldhof steuerte hierzu ettliche Preise für die jungen Gewinner des UM-Teams und die „Exorzisten“ bei, während die Ultras zahlreiche Helfer rund um das gelungene Ereignis einsetzten. Neben dem „Druffschigga“, der in großer Anzahl verteilt werden konnte, gab es schließlich noch Werbung in eigener Sache für den „PRO Waldhof Fankalender Zweitausendelf“, der bald in der Fan-Anlaufstelle und auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt erworben werden kann. Außer dem Ergebnis gegen Normannia Gmünd, ein also alles in allem gelungener Heimspieltag.