Einweihung: Wir sind alle Mannheimer „Jungs“

Gestern fand in der Schienenstraße unter der Riedbahnbrücke ein ganz besonderes Treffen statt. Geladen hatte PRO Waldhof zur Einweihung oder Eröffnung eines Stückes Streetart, das auf Initiative des Fandachverbandes hin dort entstanden war. Unter dem Titel Wir sind alle Mannheimer „Jungs“ sind seit gestern (21. November 2014) die Gesichter sechs heutiger Waldhöfern auf dem Brückenpfeiler zu sehen.

Eine kleine Gruppe staunender Leute hatte sich um 15:30 Uhr unter der Brücke versammelt, um der offiziellen Einweihung beizuwohnen. PRO Waldhof Vorsitzender Matthias Kneller, Leiter des Fachbereichs Stadtplanung Klaus Elliger und Dariusz Hafezi von DoppelPass richteten einleitende Worte an die Versammelten, in denen sie auf Hintergründe und Entstehung des Bildes eingingen. Künstler Pablo Fontagnier realisierte die überlebensgroßen Portraits innerhalb einer Woche. Der Ort für dieses Kunstwerks in der Stadt war alles andere als zufällig gewählt wie Dariusz Hafezi von der Fanitiative DoppelPass erklärte, der viel Zeit und Einsatz investiert hatte, um das Projekt wahr werden zu lassen: „Dieser Punkt ist ein besonderer, da diese Brücke den alten Waldhof, wo der Verein seine Anfänge hat mit dem neuen Waldhof, wo die heutige Spielstätte am Alsenweg liegt, verbindet.“ Durch das Kunstwerk wird der SV Waldhof in seinem Stadtteil noch ein Stück sichtbarer, auch für die Passagiere der zahlreichen, täglich hier vorbeiziehenden Züge. Vielen Leuten ist der SVW noch in Erinnerung und an der Riedbahnbrücke zeigt er nun, für hoffentlich Viele gut sichtbar, sein heutiges, facettenreiches Gesicht. Gemäß der Grundidee der Aktion, die Buntheit der Fanszene des SVW aufzuzeigen. Wer sich die sechs Gesichter der Mannheimer „Jungs“ anschaut kann schnell erkennen, dass die Fanszene und Gemeinschaft des SVW jeden aufnimmt, unabhängig von seiner Herkunft oder seinem Glauben.

Quelle: http://www.svw07.de/aktuelles/einweihung-wir-sind-alle-mannheimer-jungs