Walter-Pradt-Tribüne: Unterschriften weiterhin möglich

Liebe Waldhof-Mitglieder, bereits beim letzten Heimspiel haben wir vor dem Carl-Benz-Stadion Unterschriften von Vereinsmitgliedern gesammelt für einen Antrag, den wir am 29. November auf der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung des SV Waldhof Mannheim 07 e.V. stellen möchten. Wir werden beantragen, die vier e.V.-Vertreter im siebenköpfigen Aufsichtsrat der GmbH mögen sich dort für die Umbenennung der Südtribüne in Walter-Pradt-Tribüne einsetzen (ausführlichere Informationen hierzu findet ihr auch unter: Für eine Umbenennung der Südtribüne in Walter-Pradt-Tribüne).

Aus der GmbH haben wir positive Signale bezüglich dieses Vorhabens erhalten, worüber wir sehr dankbar sind. Dennoch ist es unser Anliegen, den höchsten Souverän unseres Sportvereins, die Mitgliederversammlung, über unsere Idee abstimmen zu lassen. Bei der ersten Unterschriftensammlung haben wir zwar schon etwa das Zehnfache der benötigten Unterschriften erhalten, um den Antrag auf der Mitgliederversammlung stellen zu können. Dennoch wollen wir allen Mitgliedern bei den nächsten Heimspielen gegen Zwickau, Berlin und Saarbrücken nochmals die Gelegenheit geben, den Antrag zu unterschreiben und das Anliegen damit namentlich zu unterstützen. Bei den genannten Spielen findet ihr uns an unserer Fananlaufstelle am Aufgang G. Wir versuchen auch für diejenigen eine Lösung zu finden, die wegen der Sektorentrennung die Fananlaufstelle nicht erreichen. Haltet euren Club in Ehren, dass er blühet fort!

Mitgliederversammlung 2021 – PRO Waldhof wählt neuen Vorstand

 

Nach Corona-Unterbrechung fand am vergangenen Donnerstag wieder eine PRO Waldhof-Mitgliederversammlung statt. In der knapp dreistündigen Sitzung standen neben Vorstandsberichten auch turnusgemäße Wahlen auf der Tagesordnung.

Eröffnet wurde die Sitzung wie gewohnt um 19:07 Uhr vom Vereinsvorstand um Selina Ballhaus, Martin Schmidt und Sören Runke.
Nach den Formalia wie der Feststellung der Tagesordnung und Beschlussfähigkeit der Versammlung berichteten die Vorstände zunächst über die Vereinsaktivitäten der letzten beiden Geschäftsjahre. Dabei wurde deutlich, wie vielseitig PRO Waldhof für die Fanszene, aber auch für den Verein und die Stadt aktiv war. Vor der Pandemie konnten regelmäßige Fantreffpunkte rund um die Spieltage an der Tenniswand hinter dem Carl-Benz-Stadion durchgeführt werden. Diese wurden von den Fans sehr gut angenommen und die Organisation durch viele freiwillige Helfer und Helferinnen ermöglicht. Ein letztes Highlight in der Vor-Corona-Zeit war der Sonderzug nach Zwickau. Selbstverständlich gab es aber auch die gewohnten Aktivitäten wie die Weihnachtsfeier oder Fankalender, sowie zahlreiche Teilnahmen an Treffen vom bundesweiten Fanbündnis „Unsere Kurve“ sowie bei den Dialogmöglichkeiten beim DFB. Ganz unerwartet hingegen war der Einsatz für die Bürger und Bürgerinnen der Stadt mit der „Einkaufshilfe für Mannheim“. Über 30 Helfer/innen besorgten seit Beginn der Pandemie Lebensmittel, Rezepte oder auch mal Elektroartikel für die Menschen in der Stadt, welche auf Unterstützung angewiesen waren. Umso schöner ist es, dass die Stadt Mannheim PRO Waldhof für diesen Einsatz den Ehrenamtspreis verliehen hat. Engagiert für unsere Stadt ist PW auch durch die Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative Waldhof-West. Ziel ist dabei die nachhaltige Entwicklung des Geländes der ehemaligen Spiggelfabrik, welche auch die Historie unseres SVW widerspiegeln soll.

Darüber hinaus berichtete der Vorstand auch über die verschiedenen Mediationsgespräche mit der GmbH und den Austausch mit Aufsichtsratsmitgliedern aus GmbH und e.V. Dabei wurde deutlich, dass manche Treffen ehrlicher und zielführender waren als andere. Vervollständigt wurden die Vorstandsberichte durch den Kassenbericht und den Bericht des Kassenprüfers Ralf Worch. Die gute Nachricht, trotz Corona sind keine finanziellen Einbußen entstanden. Erste Ausgaben wurden für die geplante Fananlaufstelle an der Tenniswand getätigt, über deren Planungsfortschritt ebenfalls informiert wurde.

Nach den Berichten folgte der Tagesordnungspunkt „Entlastung des Vorstandes“, welcher ohne Gegenstimme jeweils für die zwei abgelaufenen Geschäftsjahre entlastet wurde. Anschließend wurde Simone Breidenband als neue Kassenprüferin und Nachfolgerin von Ralf Worch gewählt. Diesem wurde von der Mitgliederversammlung für seinen jahrelangen Einsatz lautstark gedankt.

Fast am Ende der Sitzung standen noch die Wahlen für den Vereinsvorstand auf der Tagesordnung. Da Martin Schmidt und Sven Kapferer nicht erneut antraten, stand ein verändertes Team zur Wahl. Dieses wurde mit großer Mehrheit direkt gewählt. Die neuen Vertreter um den zukünftig 1.Vorsitzenden Sören Runke und die beiden 2.Vorsitzenden Selina Ballhaus und Dariusch Hafezi sowie die weiteren neuen Vorstandsmitglieder Dennis Sandhöfer und Florian Bittner und der im Vorstand verbliebene Tim Juchler werden sich in den nächsten Tagen näher vorstellen. Zum Abschluss des harmonischen Abends wurde die Idee zur Umbenennung der Südtribüne in Walter-Pradt-Tribüne präsentiert. Diese stieß bei den anwesenden Mitgliedern auf große Gegenliebe. Gegen 22:20 Uhr wurde die Versammlung von Sören Runke beendet und dem Team vom Kulturhaus Waldhof für die Hilfe & Gastfreundschaft gedankt.

Für eine Umbenennung der Südtribüne in Walter-Pradt-Tribüne

Ehre, wem Ehre gebührt!

Seit über 27 Jahren ist das Carl-Benz-Stadion die Heimspielstätte des SV Waldhof Mannheim 07. Als aktive Fanszene war es uns dabei immer wichtig, das Stadion nicht nur als einen Ort zu begreifen, in den man alle zwei Wochen pilgert, sondern es mitzugestalten und zu unserem Stadion zu machen. Sei es durch eigene Infrastruktur und Fan-Anlaufstellen wie die Container von PRO Waldhof e.V. oder Fanprojekt, durch die vielfältige bunte Wandgestaltung in und um das Stadion herum oder auch durch die Benennung von bisher zwei der vier Tribünen des CBS.

Anfang 2012 ging PW mit dem Vorschlag auf den SV Waldhof zu, die bis dahin Ostkurve genannte Fantribüne in Otto-Siffling-Tribüne (OST) umzubenennen. Pünktlich zum 100. Geburtstag der Waldhöfer Sturmlegende – am 3. August 2012 – bekam die OST offiziell beim Heimspiel gegen TuS Koblenz ihren heutigen Namen. Vor dem Spiel wurde über der Tribüne eine Bande mit dem neuen Namen angebracht und am Spieltag selbst die Eröffnung mit einer würdigen Choreografie umrahmt.

Zwei Jahre später schlug PW erneut beim Präsidium des SV Waldhof vor, einem Ehrenmitglied eine Tribüne zu widmen, dieses Mal sollte die Haupttribüne in Walter-Spagerer-Tribüne benannt werden. Am 26. August 2014 beim Benefizspiel gegen Borussia Dortmund war es soweit. Im Beisein von Walter Spagerer wurde ihm die verdiente Ehre zuteil und eine Hochbande enthüllt. Seitdem trägt die Tribüne offiziell seinen Namen. Nachdem er 2016 verstorben war, teilte uns seine Frau Karla mit, dass dies für ihn unter den vielen Auszeichnungen, die er in seinem Leben erhalten hatte, eine der wichtigsten überhaupt gewesen sei.

Nun ist es aus unserer Sicht an der Zeit, die dritte Tribüne des Heimbereichs im CBS nach einer weiteren Vereinslegende zu benennen: Walter Pradt! Kürzlich, beim Heimspiel gegen den SV Meppen, mussten wir bereits seinen siebten Todestag betrauern. Der Verlust von Walter schmerzt den SV Waldhof Mannheim 07 bis heute sehr. Seine Verdienste für unseren Sportverein waren außergewöhnlich. Seit den 70er Jahren war er eine Institution beim SVW. Ob als Spieler, als Cheftrainer, als Co-Trainer, als Torwarttrainer, als Geschäftsführer, als Trainer der U23, als Fanbeauftragter oder als Betreiber des an Heimspieltagen beliebten Fantreffpunkts „Soccercenter Rhein-Neckar“ – Walter lebte den Waldhof, Walter war Waldhof!

Wir wünschen uns daher zwei Dinge von den Verantwortlichen des SVW:

  • Eine Hochbande mit der Aufschrift „Walter-Pradt-Tribüne“ und seinem Konterfei – im selben Design wie die Banden über den anderen beiden Tribünen – anfertigen und auf der Südtribüne montieren zu lassen.
  • Die Familie Pradt zu einem geeigneten Anlass ins CBS einzuladen und in ihrem Beisein eine offizielle Einweihung der „Walter-Pradt-Tribüne“ durchzuführen.

Um unser Anliegen zu untermauern, werden wir auf der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung des SV Waldhof Mannheim 07 e.V. einen Antrag stellen, die vier e.V.-Vertreter im siebenköpfigen Aufsichtsrat der GmbH mögen sich dort für die Umbenennung der Südtribüne einsetzen. Bei den kommenden Heimspielen wird es für Vereinsmitglieder möglich sein, diesen Antrag am CBS zu unterschreiben.

Haltet euren Club in Ehren, dass er blühet fort!

PRO Waldhof e.V.
Offizieller Fandachverband des SV Waldhof Mannheim 07
Im September 2021

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Liebe PRO Waldhof-Mitglieder,

hiermit laden wir euch herzlich zur ordentlichen PRO Waldhof e.V.-Mitgliederversammlung im Jahr 2021 ein. U.a. steht die Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Unsere Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, den 23.09.2021, um 19:07 Uhr, im Nebenraum im Kulturhaus Waldhof, Speckweg 18 68305 Mannheim, statt.

In diesem Rahmen werden auch die Berichte der durch die Corona-Pandemie verschobenen Mitgliederversammlung des Jahres 2020 nachgeholt.

TOP 1: Begrüßung durch den Vorstand einschließlich Feststellung der Tagesordnung und Beschlussfähigkeit

TOP 2: Berichte des Vorstands inkl. Kassenbericht

a) für das Geschäftsjahr 2019/20

b) für das Geschäftsjahr 2020/21

TOP 3: Bericht des Kassenprüfers

a) für das Geschäftsjahr 2019/20

b) für das Geschäftsjahr 2020/21

TOP 4: Aussprache zu den voran genannten Berichten

TOP 5: Entlastung des Vorstandes (Mitgliederabstimmung, auf Wunsch eines Drittels der Anwesenden geheime Abstimmung)

a) für das Geschäftsjahr 2019/20

b) für das Geschäftsjahr 2020/21

TOP 6: Vorstellung des Kandidaten zum Amt des Kassenprüfers

TOP 7: Wahl des Kassenprüfers (Mitgliederabstimmung, auf Wunsch eines Drittels der Anwesenden durch geheime Abstimmung)

TOP 8: Vorstellung der Kandidaten zum Amt des Vorstands

TOP 9: Wahl des Vorstands (Mitgliederabstimmung, auf Wunsch eines Drittels der Anwesenden durch geheime Abstimmung)

TOP 10: Verschiedenes / Diskussion

 
Wichtig: Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung wird die Mitgliederversammlung unter der „3G-Regelung“ stattfinden. Wir bitten deshalb alle teilnehmenden Mitglieder, einen Geimpft- oder Genesenennachweis oder einen aktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen Schnelltest dabei zu haben.

Zudem beachtet bitte im Gebäude die Maskenpflicht und Abstandsregeln. Auf den Plätzen kann die Maske abgenommen werden.

Wir freuen uns auf euer Erscheinen!

Mit blau-schwarz-blauen Grüßen
der PRO Waldhof-Vorstand im September 2021

PW-Einkaufshilfe wird vorläufig eingestellt

Seit dem Beginn der Coronakrise waren ca. 30 Waldhoffans damit beschäftigt, die jeweilige Nachbarschaft bei Bedarf, z.B. bei Quarantäne, mit dem Nötigsten aus dem Supermarkt, der Apotheke usw. zu versorgen. Da die Nachfrage mit den sinkenden Zahlen und der steigenden Impfquote, gerade bei den sogenannten Risikogruppen, in den letzten Wochen stark zurückgegangen ist, haben wir nun beschlossen, die Einkaufshilfe vorerst einzustellen.

Wir möchten uns bei allen Helfern bedanken und hoffen natürlich auch, dass wir in den vergangenen Monaten alle Hilfesuchenden zufriedenstellen konnten!

Sollten die Zahlen wieder steigen, werden wir selbstverständlich darüber nachdenken, die Einkaufshilfe wieder zu reaktivieren.

Zukunft gestalten, Tradition erhalten!

Für den Erhalt historischer Stätten auf dem Waldhof und die Errichtung eines „Neuen Sandacker“ hinter der Waldhof-Schule

Wir, die Bürgerinitiative Waldhof West „Alter Waldhof“ und der Fandachverband PRO Waldhof e.V., setzen uns gemeinsam für einen lebenswerten Stadtteil Waldhof-West bzw. Luzenberg ein. Als Anwohner und Fans des SV Waldhof Mannheim 07 e.V. bedeutet lebenswert für uns, die Bedürfnisse der Stadteilbewohner, insbesondere der jungen Generation, zu berücksichtigen und gleichzeitig die imposante Arbeiter- und Fußballgeschichte des Mannheimer Nordens angemessen zu würdigen.

Die Schließung der Spiegelfabrik hat bei uns letztes Jahr großes Bedauern ausgelöst. Unsere Solidarität gilt denjenigen, die dabei ihre Arbeit verloren haben. Positiv ist jedoch der Beschluss einer Sanierungssatzung durch die Stadt Mannheim im April 2021. Dass für die Entwicklung eines städtebaulichen Konzepts bis Ende 2021 nicht nur die Interessen von Immobilieninvestoren berücksichtigt, sondern die Bürger beteiligt werden sollen, begrüßen wir ausdrücklich und haben deshalb zum Auftakt dieses Beteiligungsprozesses am 9. Juni 2021 bei einer ersten digitalen Beteiligungsveranstaltung teilgenommen.

Unter unserem Motto „Zukunft gestalten, Tradition erhalten!“ sind uns insbesondere drei Punkte wichtig:

  • Errichtung eines Sportplatzes „Neuer Sandacker“ hinter der Waldhof-Schule
  • Unbefristeter Bestandschutz für das Sportgelände „Schlammloch“ an der Altrheinstraße
  • Weiterentwicklung des denkmalgeschützten „Spiegelschlössl“ zu einer Begegnungsstätte für die Menschen des Stadtteils, inklusive Museum für Industrie- und Fußballgeschichte

„Wie in kaum einem anderen Bezirk Mannheims lassen sich bei uns auf dem Waldhof Tradition und Zukunft miteinander verknüpfen. Wir möchten einen Fußballplatz hinter der Waldhof-Schule, der von den Schülern, aber auch anderen Anwohnern des Stadtteils genutzt werden kann. Mit dem Namen ‚Neuer Sandacker‘ können wir gleichzeitig ein Andenken an die glorreiche Sportgeschichte unserer Stadt schaffen. Auf dem historischen ‚Sandacker‘ spielten einst Fußballgrößen wie Seppl Herberger oder Albert Brückl und in Zukunft können hier unsere neuen Helden das Kicken lernen“, so Jürgen Kurtz, Sprecher der Bürgerinitiative Waldhof-West.

Außerdem wollen wir die reichhaltige Fußballtradition des Stadtteils Waldhof überall dort erhalten, wo noch heute Geschichte hautnah erlebbar ist. „Das Spiegelschlössl auf dem Luzenberg und der Sportplatz ‚Schlammloch‘ an der Altrheinstraße sind quasi die Urzellen unseres SV Waldhof 07 e.V. und für uns Vereinsmitglieder und Fans von unbezahlbarem ideellen Wert.“, so Sören Runke aus dem Vorstand des Fandachverbands PRO Waldhof e.V. und weiter: „Der beteiligungsorientierte Prozess der Stadt Mannheim zur Erstellung eines städtebaulichen Konzepts gibt uns die Möglichkeit, für den Erhalt dieser wichtigen Orte einzutreten. Wir sind uns sicher: Auf dem Waldhof ist Platz für Geschichte und Zukunft!“

Was wir ganz konkret unter „Zukunft gestalten, Tradition erhalten!“ verstehen, konnte man bei der Eröffnung des Seppl-Herberger-Platzes 2015 sehen. Bürgerinitiative und Fandachverband setzten sich gemeinsam für die Neugestaltung eines bis dahin unansehnlichen Platzes ein und konnten hierfür die Stadt Mannheim, den Deutschen Fußball Bund und den SV Waldhof Mannheim 07 e.V. als Bündnispartner gewinnen. Das Ergebnis war ein neuer Platz mit Aufenthaltsqualität für Jung und Alt, der gleichzeitig an eine der größten Fußball-Legenden unserer Stadt erinnert.

Die Bürgerinitiative Waldhof-West und PRO Waldhof e.V. werden sich deshalb auch weiterhin in den Beteiligungsprozess einbringen und für einen lebenswerten Stadtteil Waldhof einsetzen.

Bürgerinitiative Waldhof-West – „Alter Waldhof“
PRO Waldhof e.V. – Offizieller Dachverband der Waldhof-Fans

PRO Waldhof zieht Mitgliedsbeitrag der Saison 2020/21 ein

PRO Waldhof wird am Freitag, den 18. Juni 2021, den Mitgliedsbeitrag für die Saison 2020/2021 einziehen. Dieser beträgt wie gewohnt 20,- Euro (Kinder zwischen 7-14 Jahren nur 5,- Euro).

Der Betrag ist eine wichtige Säule für die aktive Fanarbeit des SV Waldhof Mannheim und ermöglicht PRO Waldhof, fanorientierte Aktionen zu finanzieren. Der automatisierte Bankeinzug erfolgt mittels IBAN und BIC-Zahlen, da Lastschriftverfahren mittlerweile über dieses europäische Verfahren abgewickelt werden.
In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der Fehlbuchungen leider deutlich erhöht, so dass mittlerweile jedes Jahr Gebühren in dreistelliger Höhe anfallen. Wir bitten daher alle PW-Mitglieder, sich zu versichern, dass die bei Vereinseintritt angegebenen Bankdaten noch aktuell sind und bei Änderung uns dies mitzuteilen. Die Kosten, die uns durch Rückbuchungen entstehen, müssen wir an die jeweiligen Mitglieder weitergeben.

Leider sind einige Mitglieder unter ihrer angegebenen Adresse nicht mehr erreichbar, so dass eine Kontaktaufnahme wegen Nachzahlung nicht möglich war. Sollte bei euch kein Beitrag abgebucht werden, schickt bitte eine Mail an mitglieder@pro-waldhof.de, damit wir den Sachverhalt klären können.

gez. der PRO Waldhof-Vorstand

Der SVW bietet Dauerkarten für die Saison 21/22 an

Stundenlange Anfahrt, Stehplatz schon im überfüllten Regionalzug, im Bus auf den Stufen der Ausstiegstreppe neben der Toilette oder im Sonderzug-Partywaggon mit lauwarmem Dosenbier morgens um halb sieben; Stehplatz im letzten Stadioneck, nach dem Tor mehrere Stufen weiter unten, das frisch Gezapfte des ehemaligen Hintermanns im Nacken, … .

Diese skurrilen Szenen waren für viele Fans bis zum letzten Jahr der ganz normale Wochenendalltagswahnsinn. Auch wenn diese Geschichten einen oft an der Sinnhaftigkeit des eigenen Fanlebens zweifeln ließen, so fehlen sie aktuell mehr denn je und scheinen geradezu aus einer lang vergangenen Zeit. Auch wenn niemand garantieren kann, ob und vor allem wann wir unsere Leidenschaft in all ihren Facetten wieder voll ausleben können, so steigt die Hoffnung mit der Entwicklung des Infektionsgeschehens, mit dem Impffortschritt und mit den aktuellen Öffnungsschritten, mit denen es in Einzelfällen schon zur Rückkehr von Fans ins Stadion kommen konnte.

Vor diesem Hintergrund hat sich der SVW – wie einige andere Vereine auch – entschlossen, für die Saison 21/22 wieder Dauerkarten in allen Bereichen des Stadions anzubieten.

Preislich liegen diese im Bereich der OST und der Eck-Stehplätze sogar noch unterhalb der Dauerkarten 19/20. Auf der Süd und auch auf der Walter-Spagerer-Tribüne (Haupt) sind die Preise durch die mittlerweile eingeführten drei Kategorien in Höhe der Mittelinie etwas teurer, Richtung Tore etwas günstiger im Vergleich zu 19/20. PRO Waldhof begrüßt die faire Preisgestaltung. Unsere Meinung zum Preisunterschied zwischen den verschiedenen Stehplatzbereichen haben wir ja schon öfter angebracht, ist der GmbH bekannt und unverändert.

Neben den Preisen ist natürlich auch das Konzept der Regelung des Falls wichtig, dass es doch wieder zu Geisterspielen kommen kann. Hier bietet der SVW zwei Varianten zur Wahl an: Man kann sich entweder weiterhin die Option offenhalten, sein Geld zurückbuchen bzw. gutschreiben zu lassen, oder man kann von Anfang an seinen Verzicht auf die Rückerstattung erklären und im Gegenzug dafür eine Überraschungsbox mitsamt Trikot der Saison 20/21 vom SVW bekommen. PW ist weiterhin der Meinung, dass es zwischen beiden Varianten kein Besser und kein Schlechter gibt. Finanzielle Spielräume sind innerhalb unserer Fangemeinschaft generell unterschiedlich groß – das war vor der Coronakrise so und wurde mit ihr höchstens verschärft; entsprechend sollte jede und jeder für sich diese Entscheidung frei treffen.

Ebenso sollte auch weiterhin Verständnis aufgebracht werden, wenn Gruppen, Fanclubs oder einzelne Fans erst einmal auf den Kauf einer Dauerkarte verzichten. Bereits im letzten Sommer gab es ein von PW initiiertes Fanclubtreffen, bei dem es Stimmen gab, dass man sich ein Spiel ohne lebendige Fan- und vor allem Stehplatzkultur nicht vorstellen kann. Dementsprechend blieben viele im Spätsommer den beiden Heimspielen gegen Viktoria Köln und Türkgücü München fern bzw. traten nicht als Fanclub bzw. Gruppe im Stadion auf. Natürlich kann auch jetzt noch niemand sagen, wie genau der Stadionbesuch zukünftig aussehen wird. Auch hier gilt es weiter Verständnis in alle Richtungen aufzubringen.

Natürlich hoffen wir, dass – wie in den letzten Jahren unhinterfragter Usus – es auch in der laufenden Saison noch Dauerkarten zu erwerben gibt und mit hoffentlich weiter einsetzender Normalität auch „Nachzügler“ immer die Möglichkeit haben werden, eine Dauerkarte zu erwerben.

 

114 Jahre SV Waldhof Mannheim

Hallo Waldhof-Fans,

die letzten Jahre war es am 11. April immer guter Brauch, sich am Gründungshaus, der ehemaligen Gaststätte „Zum Tannenbaum“, in der Hubenstraße 20 zu treffen und gemeinsam auf den Geburtstag unseres Vereins anzustoßen. Leider macht auch dieses Jahr Corona solche Treffen unmöglich und wir müssen einfach noch einmal auf nächstes Jahr hoffen. Um diesen Tag trotzdem ein wenig zu würdigen, haben wir uns gedacht, wenn ihr nicht auf den Waldhof kommen könnt, dann bringen wir den Waldhof einfach zu euch. In Kooperation mit dem Fanprojekt haben Martin vom Fanprojekt und unser zweiter Vorsitzender Sören einige historisch wichtige Orte im Stadtteil Waldhof besucht und dies in einem Video festgehalten.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Video und hoffen, dass wir uns bald im Stadion und nächstes Jahr in der Hubenstraße wieder sehen. Bis dahin, bleibt gesund und haltet euren Club in Ehren.

Einkaufshilfe der Waldhof-Fans wurde ausgezeichnet

Im Rahmen des virtuellen Neujahrsempfang 2021 der Stadt Mannheim, wurde die Einkaufshilfe „Hilfe für Mannheim“, organisiert unter dem Dach von PRO Waldhof, als eine von zehn Initiativen geehrt. Stellvertretend entgegengenommen wurde die Auszeichnung von Martin Schmidt, dem 1.Vorsitzenden von PRO Waldhof.

© Stadt Mannheim / Bild: Andreas Henn

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz bedankte sich dabei für „das ehrenamtliche Engagement, welches unsere Stadt eben auszeichnet“. Insgesamt waren und sind mehr als 30 SVW-Fans aktiv und unterstützen Hilfesuchende bei der Versorgung mit dem Notwendigsten. Der PRO Waldhof-Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz sowie bei der Stadt Mannheim für die Anerkennung. Weitere Informationen zum Neujahrsempfang findet ihr hier